Seefelder Kristallzauber 2017

Gregor Glanz lädt zum Tiroler-Star-Defilee nach Seefeld

Der Wechsel vom Roncalli Apollo Varieté in Düsseldorf auf die heimische Konzertbühne in Seefeld verlief für Entertainer und Sänger Gregor Glanz nahezu nahtlos. Bis Mitte Januar brachte er mit seiner Show „Viva Las Vegas 2“ das glitzernde Flair an den Rhein und bereits kurz darauf hieß er Ende Januar ausgewählte Prominenz zum siebten Seefelder Kristallzauber willkommen.

 

Gemeinsam gegen Kinderarmut

Düsseldorfer Fotograf inszeniert Platte von Xavier Naidoo für den guten Zweck

Legendäre Alben der Musikgeschichte fotografiert auf zeitgenössischen Plattenspielern sind seit Jahren wiederkehrendes Motiv des Düsseldorfer Fotografen Kai Schäfer. Jüngst präsentierte der Künstler im Rahmen einer Charity-Auktion ein Werk des bekanntesten „Sohn“ Mannheims, Xavier Naidoo.

Traumhochzeit am Traumstrand – Mit dem Strandbuggy ins Glück

Lily Beach Malediven

Flitterwochen auf den Malediven liegen im Trend. Sich auf den Trauminseln sein Jawort zu geben, ist jedoch etwas ganz Besonderes. Es soll der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein; warum dann nicht diesen Moment gleich an einem der schönsten Plätze der Welt erleben?

Rheinromantik – Besichtigungstour mit Jan Kralitschka

Historisches Siebengebirge

Jan Kralitschka war 2013 als Bachelor in der RTL-Kuppelshow zu sehen. In Kapstadt durfte er vor einer spektakulären Kulisse unter 20 Kandidatinnen seine Traumfrau auswählen. Auch zuvor war er kein unbekanntes Gesicht. Für diverse Labels und Unternehmen ist er auch heute noch als Model tätig und arbeitet darüber hinaus freiberuflich als Rechtsanwalt. Zivil- und Medienrecht gehören zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten; derzeit promoviert er an der Uni Bayreuth. Nach eigener Aussage liebt Jan Kralitschka das Siebengebirge und sein Traum, ein altes Gehöft zu besitzen, ist vor rund drei Jahren Wirklichkeit geworden. In Bad Honnef bewohnt er einen ehemaligen Bewirtschaftungshof eines Nonnenklosters aus dem Jahr 1711.

Sextantio Albergo Diffuso

Tradition und Moderne auf 5-Sterne-Niveau

Die faszinierende Geschichte des kleinen Bergdorfes Santo Stefano di Sessanio, gelegen in der Provinz L’Aquila in den Abruzzen, beginnt im Jahr 1996, als der aus Mailand stammende Daniele Kihlgren mit seiner Honda Four unterwegs war. Auf seiner Motorradtour gelangte er eher zufällig in das kurz vor dem Verfall stehende Hirtendorf und machte „diese schicksalhafte Begegnung“. Das Dorf auf den Hügeln des Gran Sasso Nationalparks zog ihn unweigerlich in seinen Bann und blitzartig stand der Entschluss fest, das Dorf vor seinem endgültigen Verfall zu retten.